562: SCHOPPE, C.,

Consilium regium in quo a duodecim regibus & imperatoribus Catholico Hispaniarum regi demonstratur, quibus modis omnia bella feliciter profligare possit. Accessit stemma Augusta Domus Austriae ... Item classicum belli sacri. 3 Tle. in 1 Bd. Pavia, Bartholi, 1619. 4º. Mit Druckermarke auf dem 2. Zwischentitel und großer figürlicher Holzschnitt-Initiale. 53 S., 13 Bl. (das erste Bl. weiß), 76 S. Hpgt. um 1900 (etw. berieben und bestoßen).
Schätzpreis: 340,- €
regelbesteuert 7% MwSt.


Seltene erste lateinische Sammelausgabe. – Graesse VI/1, 325. – CLC S 747. Dünnhaupt 52.2 (beide nur III). – Vgl. Dünnhaupt 54.1 (nur Frankfurter Nachdruck nach 1619). – "Die berüchtigte Brandschrift ‚Classicum belli sacri‘ und das ‚Concilium Regium‘ (für Philipp III. von Spanien) … riefen in Deutschland, namentlich unter den Protestanten, eine gewaltige Aufregung hervor; eine wahre Flut von Gegenschriften folgte" (ADB XXXIII, 482). Schoppe ruft darin als Konvertit die katholischen Fürsten zum Krieg gegen die Protestanten auf. – Tl. II enthält die Genealogie des Hauses Habsburg. – Titel oben mit hinterlegtem Randausschnitt, verso geklebte Rasur und angestaubt. Letztes Bl. außen mit kleinen Papierschäden und angestaubt. Gering gebräunt, tls. etw. fleckig. – Titel hs. monogr. "CIAL": aus der Bibliothek Christoph Ingram a Liebenrain.