53: BRANDENBURG – PISCHON – "GESCHICHTE DER MARK BRANDENBURG,

vorgetragen vom H. Prediger Pischon, ausgearbeitet von Polack, Cadet der 1n Comp." Deutsche Handschrift auf Papier. Berlin, 4. 3. 1817. 4º. Mit kalligraphiertem Titel und kalligraphierten Überschriften. Ca. 120 Bl. (davon 2 weiße). Pp. d. Zt. mit Rsch. (Altersspuren). (6)
Schätzpreis: 250,- €
regelbesteuert 19% MwSt.
Ergebnis: 140,- €

Klicken Sie hier, um dieses Objekt im Nachverkauf
per E-Mail anzufragen bzw. zu kaufen oder
geben Sie die Adresse auctions@zisska.de direkt ein.

In sauberer Kurrentschrift geschriebenes Manuskript zu einer Vorlesung über die Geschichte der Mark Brandenburg vom frühen Mittelalter bis zu den Napoleonischen Kriegen, gehalten von Friedrich August Pischon (1785-1857) an der Berliner Kadettenanstalt, wo der Theologe 1816 eine Anstellung als Lehrer für Geschichte erhalten hatte. Der spätere Konsistorialrat publizierte unter anderem Werke zur Geschichte der deutschen Literatur. – Am Ende findet sich ein Überblick mit dem Titel "Allmähliger Anwachs des Preußischen Staats" (3 Bl.) sowie (auf einem angefalzten Blatt) ein Stammbaum der Herzoge und Könige von Preußen. – Zwischengebunden ist die "Brandenburgisch-Preußische Regenten-Tafel" von Johann Friedrich Michaelis in der fünften Auflage von 1811. – Beiliegt ein Blatt mit beidseitig in Tusche gezeichneten Lagerplänen, davon einer bezeichnet "Lager bei Pirna 1756". – Drei Blätter entfernt, leicht fleckig, gering gebräunt.