5246: VERNET, CARLE (EIGENTLICH ANTOINE CHARLES HORACE VERNET)

(Bordeaux 1758-1836 Paris; Zuschreibung), "Bataille de Ratisbonne". Federzeichnung und Gouache auf Pergament. Monogrammiert "C. V.", nicht bezeichnet und dat. (um 1815). Sichtmaß: 14,5 x 21,3 cm. Rahmenmaße: 32 x 33,5 cm. – In prächtigem Rahmen d. Zt. mit vg. Kupferapplikationen und Mahagoni (Vergoldung etw. berieben). (219)
Schätzpreis: 2.000,- €


Wohl Vorzeichnung zu den "Campagnes des françaises", die 1820 in Paris mit Kupferstichtafeln u. a. von Carle Vernet erschienen. Die Zeichnungen hierzu lieferte Adolphe Eugène Gabriel Roehn (1780-1867). – Das Blatt zeigt den verwundeten Napoleon bei der Schlacht von Regensburg. – Kanten etw. berieben, rechts mit Aufhellung.

"Battle of Ratisbon". Ink and gouache on vellum; attributed to Carle Vernet. Monogrammed "C. V.", not labelled or dated (around 1815). Visible size 14,5 x 21,3 cm. – Framed in a splendid contemporary mahogany frame with gilt copper applications (plating somewhat rubbed). – Possibly a detailed preliminary drawing to a copper engraving by Carle Vernet, after a drawing by Adolphe Eugène Gabriel Roehn; that engraving was published in "Campagnes des françaises" 1820 in Paris. – Edges slightly rubbed, slightly brightened on the right.