523: LILIENTHAL, M.,

Wahrscheinliche Vorstellung der Geschichte unsrer ersten Eltern im Stande der Unschuld, worinnen die Aneinanderhängung dieser biblischen Historie aufs deutlichste gezeiget, und manche noch nicht gnugsam erläutert gewesene Schwürigkeiten gehoben, auch die darüber entstandene wichtigste Controversien sattsam entschieden werden. Alles nach dem Faden der Schrifft ... entworfen. Königsberg und Leipzig, Hallervords Erben, 1722. Mit gestoch. Frontisp. 11 Bl., XXXII, 552 S. Pgt. d. Zt. mit hs. Rtit. (Bezug des Hinterdeckels an der Oberkante vom Spiegel gelöst, etw. fleckig, zumal am Rücken). (11)
Schätzpreis: 180,- €
regelbesteuert 7% MwSt.


Einzige Druckausgabe. – Jöcher II, 2437. Meusel VIII, 258. VD 18 1119328X. – "Ein Auszug aus 30 Wochenpredigten" (Meusel) des lutherischen Theologen Martin Lilienthal (1686-1750), der außer zahlreichen theologischen Schriften auch wertvolle Arbeiten über die Geschichte Ostpreußens verfaßt hat, wo er viele Jahre als Alumneninspektor, Diakon und Bibliothekar wirkte. – Vorderer Spiegel mit Besitzvermerk von 1884, hinterer mit kleinem Lacksiegel, gleichmäßig gebräunt.