521: LA PLACETTE, J.,

Vier Bücher vom Almosen, nebst dessen Beweis, daß die Therapeutae, deren Philo gedencket, keine Christen gewesen. Deme beygefügt: Henrici Hammondi Gedancken vom Almosen. Aus dem Frantzösischen und Engelischen ins Teutsche übers. Frankfurt und Leipzig, Boetius, 1717. Mit gestoch. Frontisp. 13 Bl., 288, 32 S., 5 Bl. Pp. des 19. Jhdts. (Rücken mit 2 alten Papierschildchen, Kanten und Ecken leicht berieben und etw. bestoßen). (11)
Schätzpreis: 150,- €
regelbesteuert 7% MwSt.


Einzige Druckausgabe der ersten deutschen Ausgabe. – Hoefer XXIX, 55. VD 18 12124214. – Nicht bei Fromm. – Eine der zahlreichen theologischen, insbesondere die Moral betreffenden Schriften des Hugenotten Jean La Placette (1629-1718); im französischen Original (Traité de l’aumône) erstmals 1699 in Amsterdam erschienen. Im Anhang ist enthalten eine thematisch verwandte kleine Arbeit des englischen Geistlichen Henry Hammond (1605-1660), bibliographisch zum Druck gehörend. – Vordergelenk mit kleiner Wurmspur, gleichmäßig leicht gebräunt.