517: REMBRANDT – A COLLECTION OF ORIGINAL PLATES.

London, Kay, 1826. Fol. Mit 198 (statt 200) Kupferstichen auf aufgewalztem China auf ca. 100 Trägerkartons. Etw. läd. grünes Ldr. mit Goldprägung. (98)
Schätzpreis: 1.000,- €
Ergebnis: 1.200,- €


Einzige Ausgabe. – Pollen I, 314. – Sehr aufwendig gestaltetes Werk mit von den Originalplatten gedruckten Abzügen, darunter Radierungen von Rembrandt und von Vivares nach Rembrandt, Claude Gillée, D. Barrière, Horizonti, Wenzel Hollar, Th. van Kessel, Runciman, C. Bega, Castiglione und Silvestre. – Innengelenk angebrochen, Titel lose, erste Lage gelockert, Trägerkartons stärker gebräunt und fleckig. – Gestoch. Exlibris.

With 189 of 200 engravings on Chinese paper, mounted on plates. – Very elaborately designed work with prints printed from the original plates, including numerous etchings by Rembrandt and Vivares after Rembrandt. – Inner joint cracked, title loose, first layer loosened, plates soiled and tanned. – Engraved bookplate. – Somewhat damaged green calf with gilt-tooling.