5123: DÜRER – BEHAM, HANS SEBALD

(Nürnberg 1500-1550 Frankfurt), Wappen des Nürnberger Patriziers Lorenz Staiber. Holzschnitt (nach Dürers Entwurf). Nicht monogr., nicht dat. (um 1520/21, jedoch in späterem Abzug wohl des 18. Jahrhunderts). 32,6 x 23,7 cm (Blattgröße). (129)
Schätzpreis: 400,- €
regelbesteuert 19% MwSt.


Meder (Dürer) 293, 1. Stock (mit Abb. 179): "Bei B(artsch) nicht erwähnt. Abdruck als U n i k u m, mit der Kette oben links und ohne Text, Löwe ohne Krone und Fahnen." Hollstein (Dürer) VII, 237, 293, first block (mit Abbildung). Albrecht Dürer 1471 bis 1528, Das gesamte graphische Werk, II, 1772 (mit Abbildung). Schoch 254 (Kopie nach Dürer; mit Abbildung). Geisberg (Beham) 67, 319 (mit Abbildung). – Späterer Abdruck vom Originalstock, hier auf etwas dickerem, grauen Bütten mit den Buchstaben "I X H" und elliptischen Ranken (ca. 12 x 7 cm) als Wasserzeichen (von uns nicht nachweisbar). – Da, wie erwähnt, Meder von einem "Unikum" Dürers ausgeht, schließen wir uns der Zuschreibung von Geisberg an. – Mit horizontaler Falte, etw. knapprandig um den Stock, verso Montagespuren, leicht fleckig. – Beiliegen vier Blätter nach A. Dürer aus dem Marienleben.