512: PERSPEKTIVE – BÜRJA, A.,

Der mathematische Maler oder gründliche Anweisung zur Perspektive nach verschiedenen Methoden; nebst einem Anhange über die theatralische Perspektive und der Beschreibung eines neuen perspektivischen Instruments. Berlin, Schöne, 1795. Mit gestoch. Portr. XVIII, 230 S. Pp. d. Zt. mit Rsch. (fleckig, beschabt und bestoßen). (55)
Schätzpreis: 600,- €


Erste Ausgabe. – Ornamentstichslg. Berlin 4741. – Vgl. Poggendorff I, 335. – Seltenes Lehrbuch des Berliner Mathematikprofessors Abel Bürja (1752-1816). – Gebräunt und minimal fleckig.

DAZU: LAMBERT, J. H., Kurzgefaßte Regeln zu perspectivischen Zeichnungen. Augsburg, Klett, 1768. Mit gefalt. Kupfertafel. 32 S. Hldr. d. Zt. mit Rtit. (lichtrandig, fleckig, und beschabt). – Titel mehrf. gestempelt und stärker fleckig, etw. gebräunt und fleckig.