5110: DUDLEY, THOMAS

(ca. 1634 - ca. 1700), Fabeln des Aesop. Folge von 27 (von 31 oder 32) Radierungen nach F. Barlow. In den Platten sign., eine Radierung dat. 1678. Je ca. 19,5 x 16 cm (Blattgr.: ca. 29 x 22 cm). – Spät. Hldr. (stärker beschabt und bestoßen). (189)
Schätzpreis: 400,- €


Thieme/Becker X, 50: "Stiltechnisch verdienstlichstes Werk ist eine nach Zeichnungen Francis Barlow’s 1678 radierte Folge von 31 Szenen aus dem Leben Aesop’s." Bénézit III, 713: "Il grava, pour la Vie d’Esope, de Barlow une suite de 27 gravures." – Mit hs. Titelblatt. – Wohl etw. spätere Abzüge. – Die 5 unsignierten Tafeln nach neueren Quellen wohl radiert von F. Barlow. – Dudley war Schüler des in London lebenden Wenzel Hollar und signierte manche Blätter mit "quondam discipulus W. Hollar". – Tls. kleine Randeinrisse; leicht fleckig und gebräunt, die weißen Ränder stärker, Innengelenk angebrochen.