471: TAPETEN – TAPETEN-NEUHEITEN 1904

(Deckeltitel). Tapeten-Musterbuch der Firma Jerk & Schuschitz, Wien. Ca. 33 x 47,5 cm. Ca. 240 Bl. OLwd. mit Lincrusta-Auflagen auf den Deckeln, die Auflage des Vorderdeckels reliefiert (Altersspuren). (154)
Schätzpreis: 1.500,- €
regelbesteuert 7% MwSt.
Nachverkaufspreis: 750,- €

Klicken Sie hier, um dieses Objekt im Nachverkauf
per E-Mail anzufragen bzw. zu kaufen oder
geben Sie die Adresse auctions@zisska.de direkt ein.

Reiche Auswahl an Mustern, Oberflächen und Farben, darunter raffinierte florale und ornamentale Jugendstildekore, aufwendige Oberflächen mit Goldprägung usw., rückseitig jeweils mit aufgedruckter Bestellnummer. – Anfangs fehlen wahrscheinlich zwei Tapetenmusterblätter, wie aus deren geringfügigen Fragmenten am Bund zu erschließen ist; außerdem haben wenige Muster einen kleinen Randabschnitt, ein Muster einen Randabriß. Stellenweise etw. fleckig. – Spiegel mit mont. Firmensignet, mont. Information zur Dauer des Angebots (bis 1. Oktober 1904) und mont. Information zum Material des Deckels, "Anker-Lincrusta", einem vorwiegend für Wandverkleidungen verwendeten, dem Linoleum ähnlichen Material. – Von größter Seltenheit: von uns in öffentlichem Besitz nur ein schlechter erhaltenes, weniger vollständiges Musterbuch derselben Firma aus dem Jahr 1905 nachweisbar (in der Thomas J. Watson Library im Metropolitan Museum of Art).

Wallpaper pattern book with a rich selection of samples, surfaces and colours, among them refined floral and ornamental art nouveau decors, elaborate surfaces with gold tooling etc., verso always with imprinted order number. – At the beginning two wallpaper sample leaves are probably missing, as can be derived from the slight fragments at joint; a few patterns are cut at margin, one pattern with torn off margin. Here and there a little soiled. – Paste-down with mounted company logo, mounted information regarding duration of offer (until 1 October 1904) and mounted information regarding cover material, "Anker-Lincrusta", material similar to linoleum, mainly used for wall coverings. – Extremely rare: only a badly preserved less complete pattern book of the same company from the year 1905 can be traced by us in public ownership (in the Thomas J. Watson Library at Metropolitan Museum of Art). – Original cloth with Lincrusta coating on covers, coating of front cover textured (signs of wear).