462: CORTONA, P. BERRETTINI DA,

Barberinae aulae fornix Romae. Rom, Rossi, o. J. (um 1677). Fol. (45 x 37,5 cm). Doppelblattgr. gestoch. Titel und 9 doppelblattgr. Kupfertafeln. Hldr. d. 18. Jhdts. mit Rsch. (Kapital etw. läd., Bezug mit Fehlstellen, beschabt und bestoßen). (179)
Schätzpreis: 4.000,- €
regelbesteuert 7% MwSt.


Einer von drei Drucken der ersten Ausgabe, hier in der Variante mit dem in der Platte numerierten Titel und den in der Platte von 2-10 numerierten Tafeln. – Die Variantenunterscheidung im Italienischen Verbundkatalog nach Grelle Iusco, Stamperia De’Rossi, 1996. Ornamentstichslg. Berlin 4093. Rossetti II, 2033. – Die Tafeln mit Abbildungen der Fresken des Gran Salone im Palazzo Barberini, die Pietro da Cortona zwischen 1633 und 1639 für Francesco Barberini nach einem Programm des Hofdichters Francesco Bracciolini (1566-1645) schuf. – Leicht fleckig.

One of three prints of the first edition, here in the variant with the title numbered in the plate, and the engraved plates numbered 2-10. – Definition of the variants after Grelle Iusco, Stamperia De’Rossi (1996) in the Italian association catalogue. – Slightly soiled. – 18th century half calf with spine label (head somewhat damaged, covers with damages, scratched and scuffed).