456: EINBÄNDE – PRÄCHTIGER LEIPZIGER EINBAND

von Hans Schoeninger. Blindgeprägtes Schweinsleder über Holzdeckeln mit Platten – und Rollenstempeln, monogr. und dat. "M H C 1569". (Schließenriemen und Schließenhaken fehlen, etw. beschabt). (41)
Schätzpreis: 600,- €
regelbesteuert 7% MwSt.
Ergebnis: 1.200,- €


Die Marke des Leipziger Buchbinders Hans Schoeninger, ein Hifthorn mit dem Monogramm H. S., kommt auf beiden Deckeln in den Rollenstempeln vor (vgl. Haebler I, 405-407, Rolle 4 und Tafel II, 28). Der Vorderdeckel zeigt die Taufe Christi mit der Unterschrift "Hic est filius meus dilectus in quo mihi complacu", der Rückdeckel die Geburt Christi mit der Unterschrift "Puer natus est nobis et filius est nobiss I S A Q".

ENTHÄLT: QUINTILIANUS, M. F., Oratoriarum institutionum libri XII. Basel, N. Brylinger, 1568. Mit einigen Holzschnitt-Initialen. 4 Bl., 728 (recte 782) S., 21 Bl. (die letzten 3 weiß). – VD 16 Q 101. – NACHGEB.: DERS., Declamationum liber. Ebda. 1558. Mit Titelvign. in Holzschnitt und Holzschnitt-Initiale. 331 S. – VD 16 Q 109. – Beide Werke leicht fleckig und papierbedingt gleichmäßig leicht gebräunt.