449: ARCHITEKTUR – (DUBREUIL, J.),

La perspective practique, (necessaire a tous peintres, graveurs, sculpteurs, architectes). 3 Bde. Paris, Langlois, 1647-51. 4º. Mit 3 gestoch. Titeln, einigen gestoch. Vign. und Initialen, 461 ganzseit. Kupfern im Text und auf 2 gefalt. Tafeln. Ldr. d. 19. Jhdts. mit Rsch. (berieben, kleine Restaurierungen, ein Gelenk oben eingerissen). (182)
Schätzpreis: 2.000,- €
regelbesteuert 7% MwSt.


Bd. I in zweiter Auflage 1651, Bde. II (1647) und III (1649) in erster Ausgabe. – Sommervogel 709. De Backer/Sommervogel II, 144, 1. Cicognara 823. Millard I, 63. Ornamentstichslg. Berlin 4714. Fowler 108 (inkomplett): "No copy of this work was available for checking." – Mehrfach übersetzte, bedeutende Perspektivenlehre, durch die in England der Begriff der ‘Jesuit’s perspective’ eingeführt wurde. – "His work on perspective is probably the most influential ever published expressly for the use of a lay audience. It contains previously published material, including some of Jacques Aleaume’s plates, although the first edition was published even before Aleaume’s book appeared" (Millard). – Kupfer 91 in Bd. III mit vier aufklappbaren Teilen. Bd. III mit komplizierter Numerierung der Kupfer wie bei Millard beschrieben, die Nummern 108, 124 und 156 (bei Millard irrig 135) sind übersprungen. – Innengelenke etw. brüchig, die ersten Blätter der Bde. I und III im Bund verstärkt, etw. gebräunt, wenig fleckig, Bd. II mit einigen kleinen Wasserrändern außen.