447: ARCHITEKTUR – BLONDEL, (J.) F.,

Cours d'architecture enseigné dans l'Academie Royal d'Architecture. 5 Tle. in 3 Bdn. Paris, Roulland für Clouzier u. a., 1675-83. Fol. Mit rad. Druckermarke, 3 gestoch. Titeln, 14 Kupferstichvign., 25 Kupfertafeln (in Pag.), ca. 250 tls. ganzseit. Textkupfern und einigen Textholzschnitten (ohne die Falttafel). 13 Bl., 152 S., 3; 4 Bl., 312 S., 2; 8 Bl., S. 313-799. Ldr. d. Zt. mit Rsch. und Rvg. (Bezug mit kleinen Fehlstellen, beschabt und etw. bestoßen). (11)
Schätzpreis: 900,- €
regelbesteuert 7% MwSt.
Ergebnis: 450,- €


Erste Ausgabe. – Ornamentstichslg. Berlin 2382. Kruft 147 und 681. Millard I, 24. Fowler 46: "Blondel was a leading exponent of the ‘official’ attitude towards architecture. In this work he develops in great detail the strict academic position in regard to the authority of the works of Vitruvius, Alberti, Vignola, Palladio and Scamozzi, in contrast to the more liberal attitude of his contemporary, Claude Perrault." – "Blondels Traktat ist keine völlig systematische Darstellung seiner Architekturlehre, sondern ein gedrucktes Vorlesungsmanuskript, das jedoch die erste didaktische Konzeption einer Architekturlehre darstellt" (Kruft). – Die Kupfer zeigen Säulenordnungen, Gebälk, Tempel, Bogenkonstruktionen, Türen, Triumphbogen, Brücken, Treppen etc. – Bd. I: anfangs wasserrandig, Tafel tls. mit Eintragungen in Bleistift; Bd. II: Bundsteg durchgehend mit Wurmspur, tls. bis in den Satzspiegel (minimaler Bild – und Buchstabenverlust); Bd. III: Titel mit Tektur im Druckvermerk, stellenw. wasserrandig und etw. sporfleckig.