437: (MÜLLER, J.),

Der Bücher-Dieb Antenors, empfangen und wieder abgefertiget durch Nectarium Butyrolambiu(m). Amsterdam, Jansoon (= Hamburg 1658). 12º (12,5 x 7,2 cm). 60 S. Heftstreifen d. Zt. (6)
Schätzpreis: 200,- €
regelbesteuert 7% MwSt.
Ergebnis: 280,- €


Weller, Druckorte, I, 29. VD 17 14:705821H. – Einer von sechs wohl im selben Jahr in Hamburg erschienenen Drucken. – Vgl. Goed. III, 285 (nennt Balthasar Schupp als Verfasser). – Dünnhaupt (Schupp 66.1) nennt unsere Schrift als Gegenschrift des Wittenberger Professors Johannes Müller (1598-1672) zu der Schrift "Der Bücher-Dieb" von Johann Balthasar Schupp (1610-1661): "Die vorliegende, gegen die Raubdrucke gerichtete Schrift löste eine langjährige Polemik aus, die mit einer Schmähschrift von Johannes Müller … ihren Anfang nahm." – Leicht fleckig.