43: GEBETBUCH – "NEUESTE SAMMLUNG DER ALLERAUSERLESENSTEN GEBETHER UND ANDACHTS ÜBUNGEN".

Deutsche Handschrift auf Papier. Dat. Wernfels (Mittelfranken) 1834. Mit kalligraphiertem Titel mit farb. Vign., 11 farb. Zierseiten, 23 farb. Vign., zahlr. verzierten Initialen und farb. kalligraphierten Überschriften; jede Seite gerahmt. 229 S. Läd. silbergepr. Ldr. d. Zt. (128)
Schätzpreis: 400,- €
Ergebnis: 400,- €


Überaus reich und buntfarbig illustriertes Gebetbuch im Stile bäuerlicher Malerei in barocker Tradition; in sauberer Kurrentschrift, wie auf dem Titel vermerkt "Geschrieben und gegeben zu Wernfels" im Jahr 1834 von Johannes Unfug. – Die Zierseiten öfter gleichsam als Titel, etwa zu Vesper-, Beicht – oder Kommuniongebeten; Bildseiten mit dem Herz Jesu, der Madonna, dem Kruzifixus, zur Verehrung der heiligen fünf Wunden, Christi Himmelfahrt und Pfingsten. – Innengelenke angebrochen, ein Bl. unten mit Randabschnitt, fingerfleckig und etw. fleckig, leicht gebräunt. – Mod. Exlibris.