424: EINBLATTDRUCKE – GIBRALTAR –

"Das in vorig= und jetzigem Jahr von Spanisch= und Französischen Generalen gewaltig bestürmte und durch den Landgrafen von Hessen Darmstadt bisher großmütig beschirmte Gibraltar. 1705, d 2 Aprilis". Blick über die Bucht mit Seegefecht. Einblattdruck (Kupferstich) von J. Ch. Marchand mit gestoch. Legende und Nebenkarte. Nürnberg, Marchand, o. J. (1705). Blattgr.: 32 x 41 cm. – Auf Trägerkarton. (125)
Schätzpreis: 300,- €
Ergebnis: 220,- €


Drugulin II, 3731. Thieme/Becker XXIV, 61 (Biographie). – Die Nebenkarte zeigt die Straße von Gibraltar (ca. 11 x 13 cm); unter der Darstellung ein zehnzeiliges Gedicht ("Weg Villa Darias, und gönn das Glück dem Franzen …"), daneben die Legende (A-G). – Vom Werk des begabten, aber früh verstorbenen Nürnberger Kupferstechers Johann Christian Marchand (1680-1711) ist nur wenig bekannt. – Links bis an die Einfassungslinie beschnitten, einige tls. hinterlegte Einrisse, Knickspuren, etw. wasserrandig, fleckig und gebräunt. – Seltener Einblattdruck. – Aus der Sammlung des Heimatpflegers Hans Roth (1938-2016).