423: UFFENBACH, P., (ÜBERS. UND HRSG.),

Ein Newes Artzney Buch darinn fast alle eußerliche und innerliche unnatürliche Geschwülste ... alle Geschwär und Fisteln aller und jeder Glieder: Endlich auch die Beinbrüche selbst, beschrieben. 2 Tle. in einem Bd. Frankfurt, Palthenius, 1605. Fol. Mit Druckermarke auf dem Titel und 2 Holzschnittportrs. 6 Bl., 222 S., 1 weißes Bl., 261 S., 1 Bl. – VORGEB.: WIRSUNG, CH., Ein Newes Artzney Buch. Von vielen Erratis verbessert durch P. Uffenbach. 2 Tle. in einem Bd. Ebda. 1619. Mit Druckermarke auf dem Titel. 42, 70 nn., 236 num. Bl., 134 S. Blindgepr. Schweinsldr. d. Zt. auf Holzdeckeln (gebräunt, berieben und wurmstichig, Bezug an den Kanten stellenw. aufgeplatzt, Schließen fehlen). (156)
Schätzpreis: 1.500,- €
regelbesteuert 7% MwSt.
Nachverkaufspreis: 1.000,- €

Klicken Sie hier, um dieses Objekt im Nachverkauf
per E-Mail anzufragen bzw. zu kaufen oder
geben Sie die Adresse auctions@zisska.de direkt ein.

I. Erste Ausgabe dieser deutschen Übersetzung. – VD 17 23:000315Z (kennt auch Ex. mit 11 Bl. am Ende). Krivatsy 12041: "Ein newes Artzney Buch is a translation of Hieronymus Fabricius ab Aquapendente’s Pentateuchus cheirurgicum; Von den Schwachheiten und Gebrechen der jungen Kinder und ihrer Cur, of Girolamo Mercuriale’s De morbis puerorum; Von der Kunst die todten Cörper zu balsamiren, of Pieter van Foreest’s Observationum et curationum medicinalium liber XXIX. Observatio XXIX; Von dem Schorbock und seiner Cur, of Hieronymus Reusner’s Diexodicarum exercitationum liber de scorbuto." – II. VD 17 23:301265F. Krivatsy 13066. – Seinerzeit ein Klassiker. War erstmals 1568 in Heidelberg erschienen und erlebte bis ins 17. Jahrhundert viele Auflagen. – Vorderer Innendeckel und Titel des Wirsung mit mehreren Eintragungen von alter Hand, beide Werke meist stärker gebräunt, braunfl. und wasserrandig, einige kleine Löcher, anfangs und gegen Ende mit Wurmspuren (vereinzelter Buchstabenverlust), teils mit kleineren Randeinrissen.