420: PLATTER, F.,

De corporis humani structura et usu libri III. Basel, L. König, 1603. Fol. Mit Holzschnitt-Druckermarke und 50 ganzseit. Textkupfern. 4 nn. Bl., 197 S., 3 nn., 50 num. Bl. Pgt. d. Zt. (Bezug mit kleinen Fehlstellen, bestoßen). (206)
Schätzpreis: 4.000,- €
regelbesteuert 7% MwSt.
Ergebnis: 3.500,- €

Klicken Sie hier, um dieses Objekt im Nachverkauf
per E-Mail anzufragen bzw. zu kaufen oder
geben Sie die Adresse auctions@zisska.de direkt ein.

Titelausgabe der ersten Ausgabe von 1583, sehr viel seltener als diese Erstausgabe. – VD 17 14:019458Q. STC P 793. Krivatsy 9069. Wellcome 66263D. Choulant/Frank 216. – Anatomieatlas in der Tradition von Vesalius, der erste Atlas mit Kupferstichen (zuvor waren vergleichbare Werke nur mit Holzschnitten ausgestattet) und mit der ersten Abbildung eines weiblichen Skeletts in der Geschichte der medizinischen Illustration. – Felix Platter (1536-1614) zählt mit Vesalius zu den Pionieren der pathologischen Anatomie. Nach dem Studium der Medizin in Montpellier und nach Reisen durch Frankreich und Deutschland wurde er 1571 zum Stadtarzt und Professor der Universität Basel ernannt. Im Jahr 1557 hatte er die erste Sektion einer menschlichen Leiche in Deutschland geleitet. – Textteil unten wasserrandig, etw. fleckig, unterschiedlich gebräunt. – Mod. Exlibris.

Title edition of the first edition published in 1583, much rarer than the first edition. – Anatomical atlas in the tradition of Vesalius, the very first atlas with copper engravings (before compareable works were illustrated with woodcuts). – Text part with waterstains on the bottom, somewhat soiled, browned to different degrees. – Modern bookplate. – Contemporary vellum (small damages, scuffed).