42: SKIZZENBUCH

mit Biedermeier-Zeichnungen. Deutschland, um 1830. Ca. 21 x 13,5 cm. Mit 43 Bleistiftzeichnungen. 42 Bl. Lwd. d. Zt. (minimal beschabt und bestoßen). (21)
Schätzpreis: 400,- €
Ergebnis: 360,- €


Die von routinierter Hand ausgeführten, eleganten Zeichnungen befinden sich jeweils auf der linken Seite des kleinen Buches und gewähren sehr private Einblicke in den Alltag der Biedermeier-Gesellschaft. Zumeist sind Frauen bei unterschiedlichen alltäglichen Tätigkeiten zu sehen, oft in Rückansicht, gelegentlich auch dösend oder gar im Sitzen schlafend, aber auch bei der Handarbeit. Die ersten Seiten zeigen meist Einzelfiguren, selten Paare, danach tummeln sich mehrere Personen und nun auch Tiere, vor allem Pferde, auf den Seiten. Die feine Ausarbeitung der vorderen Seiten wird zugunsten von Skizzen verdrängt. – Die Zeichnungen sind als private Übungen entstanden und zeugen von einer geübten Hand. Auf den letzten Seiten taucht immer wieder das Wort "Erinnerung" auf, so daß diese Skizzen wohl nicht mehr nach der Natur entstanden sein dürften. Dies tut ihrer Qualität jedoch keinen Abbruch. – Minimal gebräunt und fingerfleckig, Block gebrochen. – Vorsatz mit Besitzvermerk.