4028: LINDAU –

"Veriüngter Abriß Deß Heyl. Reichs Statt Lindaw, und derselben theils Allieglicher, theils allein Nidergerichtlicher Oberkeit. auß der von Johann Andrea Rauhen Malern von Wangen A.o 1626. angefangen und A.o 28. vollendter Mappa". Kolor. Kupferstichkarte mit 4 Nebenplänen von J. Morell nach J. A. Rauch, 1642. 44 x 56,5 cm. (237)
Schätzpreis: 500,- €
Ergebnis: 250,- €


Cartographia Bavariae K 12.4 (und Abb. 200): "Sehr frühe Vertreter der Bergstrichmethode im Grundriß oder steiler Schrägaufsicht fanden sich in den Kupferstichkarten der Wangener und Lindauer Region von Johann Morell sowie im genannten Werk seines geistigen Vaters Johann Andreas Rauch. Die Höhenzüge des Territoriums Lindau sind durch Bergstriche, teilweise in Kreuzstellung, in ihren Zusammenhängen für die damalige Zeit erstaunlich anschaulich wiedergegeben. Durch Beleuchtung von Westen und teilweise von Süden wird die Plastizität noch gefördert. Das topographische Bild nähert sich im Gelände teilweise bereits einer Grundrißwiedergabe in Aufsicht, während die Gebäude durchwegs in Seiten – und Schrägansicht zur Abbildung kamen." – Mehrfachfaltung geglättet, winziges Loch in der Faltung, kleine Randläsuren, leicht fleckig und gebräunt. – Selten.