401: TABERNAEMONTANUS, J. TH.,

New vollkommen Kräuter-Buch. Vormahls durch D. Casparum Bauhinum ... gebesseret. Jetzt widerumb ... vermehret durch Hieronymum Bauhinum. 3 Tle. in einem Bd. Basel, Werenfels für König, 1664. Fol. Mit wdh. Verlegermarke auf den Zwischentiteln und zahlr. Textholzschnitten. 8 Bl., 663 S., 2 Bl., S. 665-1529, 66 Bl. Blindgepr. Schweinsldr. d. Zt. über Holzdeckeln (eine Schließe fehlt, oberes Kapital beschäd., Bezug mit kleiner Fehlstelle, mit einzelnen Wurmspuren, beschabt und fleckig). (76)
Schätzpreis: 2.000,- €
regelbesteuert 7% MwSt.
Ergebnis: 1.500,- €


VD 17 39:125471N. Nissen 1931. Pritzel 9093. Plesch 733. Heilmann 297. STC T 281. – Vierte Ausgabe (zugleich erste Basler) des berühmten Kräuterbuches. – Innengelenk angebrochen, vorderer fliegender Vorsatz entfernt, anfangs mit kleiner Wurmspur in Kopf- und Bundsteg, tls. mit geringem Wasserrand, S. 1459 mit Bleistiftkritzelei, etw. fleckig, leicht gebräunt. – Spiegel mit mont. goldgehöhtem gouachierten Wappen des Freisinger Kanonikers H(ans) W(erner) v(on) E(hingen), darüber ein 1665 datierter Vermerk, der das Buch als Geschenk an Andreas Hueber ausweist, den Berater des Freisinger Bischofs Albrecht Sigismund von Bayern.

Fourth edition (at the same time first Basle edition) of the famous herbal book. – Inner joint cracked, front fly leaf missing, small worm trace at top and inner edge at the beginning, partially with small water stain, p. 1459 with doodles in pencil, somewhat soiled and lightly tanned. – Mounted on the paste-down is the coat of arms in gouache with gilt highlights of the Freising canon H(ans) W(erner) v(on) E(hingen); above the handwritten note from 1665 identifying this book as a present to Andreas Hueber, who was councel to Freising bishop Albrecht Sigismund von Bayern. – Blindtooled contemporary pig skin over wooden boards (one clasp missing, upper spine damaged, covers with small damage, sporadic worm traces, scratched and soiled).