40: LESEFRÜCHTE – "STUDIUM U(ND) LECTÜRE.

XIII. Theil". Handschrift auf Papier mit deutschen, französischen und italienischen sowie altgriechischen und lateinischen Einträgen. Wohl Schweiz, dat. September 1830 – Mai 1833. 4º. 180 S., 2 Bl. (Register). Pp. d. Zt. (Rücken brüchig, Bezug mit Fehlstelle). (11)
Schätzpreis: 200,- €
regelbesteuert 19% MwSt.


Florilegium mit 66 Abschnitten überwiegend aus griechischen und lateinischen Klassikern, insbesondere Cicero und Lukian, daneben auch von Zeitgenossen wie Fichte, Goethe, Hegel, Manzoni oder Madame de Staël. Sehr gleichmäßig und sauber geschrieben, zeugt das Manuskript von großem Eifer, aber auch von einem weiten Bildungshorizont. – Minimal fleckig.