399: WASSERBAU – BELIDOR, (B. F. DE),

Architecture hydraulique. 2 Tle. in 4 Bdn. Paris, Jombert, 1737-53. 4º. Mit Frontisp. (statt 2), Portr., 3 Titelvign., 10 Textvign., Initiale, 203 gefalt. Tafeln, 15 Faltplänen und Falttabelle (alles gestochen). Ldr. d. Zt. mit Rsch. und reicher Rvg. (etw. beschabt und bestoßen, einige Gelenke angeplatzt). (101)
Schätzpreis: 1.400,- €
regelbesteuert 7% MwSt.


Erste Ausgabe. – Poggendorff I, 138. Ornamentstichslg. Berlin 3555. Roberts-Trent 29. DSB I, 582. – "Bélidor berichtet von Maschinen zur Vertiefung der Seehäfen, die bei Toulon zur Anwendung kamen. Im gleichen Werk wendet er erstmals die Differential – und Integralrechnung für technische Zwecke an" (Matschoss 17). – Die Tafeln mit Darstellungen von Schleusen, Molen, Brücken, Wasserleitungen, Brunnen, Hebewerkzeugen etc. – Titel mit Blindstempel, stellenw. etw. gebräunt und fleckig.

First edition. – Plates with illustrations of sluices, moles, bridges, water pipes, wells, hydraulic gears etc. – Title with blind tooling, here and there a little browned and soiled. – Contemporary calf with spine label and richly gilt back (some scratching and scuffing, some joints bursted).