397: HOMÖOPATHIE – BÖNNINGHAUSEN, C. V(ON),

Versuch über die Verwandtschaften der homöopathischen Arzneien. Münster, Coppenrath, 1836. XIV S., 1 Bl., 266 S. Leicht läd. Pp. d. Zt. (5)
Schätzpreis: 200,- €
regelbesteuert 7% MwSt.
Nachverkaufspreis: 100,- €

Klicken Sie hier, um dieses Objekt per E-Mail
anzufragen bzw. zu kaufen oder geben Sie die
E-Mail-Adresse auctions@zisska.de direkt ein.

Vgl. Tischner 499 (zum Autor). – Der Jurist Clemens von Bönninghausen (1785-1864) besuchte während seines Studiums zahlreiche naturwissenschaftliche und medizinische Vorlesungen und widmete sich, beeinflußt durch seine Freundschaft mit Samuel Hahnemann, der Homöopathie. Hahnemann, der eigentlich kein Befürworter der Laienpraxis war, unterstützte von Bönninghausen jedoch in seinen Versuchen. – Vorsätze und Titel verso (durchschlagend) mit homöopathischen Anweisungen von alter Hand beschrieben, zahlreiche Anstreichungen und Marginalien, etw. wasserrandig, fleckig, leicht gebräunt.