388: HAHN, PH. M.,

Vertheidigung der Hahnschen Rechnungs-Maschine gegen einige Misverständnisse, welche man zum Nachtheil derselben, theils aus der ersten Ankündigung der Müllerischen Rechnungs-Maschine ..., theils ... aus dem Teutschen Merkur, vom Monat März 1784., fassen kann. (Weimar 1785). S. 86-95. Pp. d. Zt. mit Rsch. (beschabt und bestoßen). (206)
Schätzpreis: 1.000,- €
regelbesteuert 7% MwSt.
Ergebnis: 1.400,- €

Klicken Sie hier, um dieses Objekt im Nachverkauf
per E-Mail anzufragen bzw. zu kaufen oder
geben Sie die Adresse auctions@zisska.de direkt ein.

Erstdruck. – Starnes, Der Teutsche Merkur, S. 251, 1522. – Hahn vergleicht ausführlich und objektiv die Vor – und Nachteile seiner Rechenmaschine mit der Maschine von Müller aus Darmstadt. Müller hatte zwar zugegeben, von der Hahnschen Ausführung beeinflußt worden zu sein, behauptet aber gleichzeitig, die Hahnsche Maschine mache Fehler, was von Hahn hier widerlegt wird. – Im kompletten Band des "Teutschen Merkur vom Jahre 1785", Erstes (Zweytes) Vierteljahr. Weimar (1785). Mit 3 gefalt. Musikbeilagen. 288, 288 S. – Kirchner 4471. Diesch 1039. Günther/Zeilinger 1147. – Der Beitrag im "Zweyten Vierteljahr". – Spiegel mit Klebespur, anfangs oben mit kleinem Wasserrand, etw. fleckig, gebräunt.

First print. – End-paper with glue traces, upper part with small waterstain at the beginning, somewhat soiled, browned. – Contemporary card-board with spine label (scratched and scuffed).