369: BOCK, H.,

De stirpium, maxime earum, quae in Germania nostra nascuntur, commentariorum libri tres. Nunc in Latinam conversi, interprete D. Kybero. His accesserunt praefationes duae altera Conradi Gesneri, rei herbariae scriptores catalogum complectens. Straßburg, W. Rihel, 1552. 4º. Mit ganzseit. Holzschnittportr., Druckermarke am Ende und 568 nahezu ganzseit. Textholzschnitten. 34 Bl., 1200 S., 32 Bl. Beschäd. blindgepr. Schweinsldr. d. Zt. auf Holzdeckeln. (181)
Schätzpreis: 3.500,- €
Ergebnis: 1.750,- €

Klicken Sie hier, um dieses Objekt im Nachverkauf
per E-Mail anzufragen bzw. zu kaufen oder
geben Sie die Adresse auctions@zisska.de direkt ein.

Erste lateinische Ausgabe. – STC 130. Adams T 895. IA 102.591. VD 16 B 6026. Ritter 216. Muller 416, 201. Nissen 183. Heilmann 195. Hunt I, 66. Wellcome I, 911. Durling 957. – Die erste deutsche Ausgabe erschien 1539 noch ohne Illustrationen, die zweite von 1546 enthielt 477 Holzschnitte. Die vorliegende Ausgabe ist die vollständigste und mit nahezu 100 weiteren Holzschnitten versehen sowie mit der Einleitung von Conrad Gesner und Benoît Tixier. "Bock is the second of the German Fathers of Botany. He is probably the first botanist of the 16th century to feel the necessity for some sort of classification" (Hunt). – Innengelenke gebrochen, Titel mit gelöschtem Besitzvermerk, S. 63/64 und 643/644 mit Eckausriß, das Register mit einigen Randeinrissen, letztes Bl. lose, etw. wasserrandig, gebräunt und tls. stärker fleckig.

First edition in Latin. – Inner joints broken, title with erased ownership entry, p. 63/64 and p. 643/644 with torn off corner, index with several marginal tears, last leaf loose, waterstained, browned and partially heavily soiled. – Contemporary, damaged blind tooled pig-skin on wooden boards.