36: ARCHITEKTUR – TRAKTAT ZUR ZIVILBAUKUNST.

Deutsche Handschrift auf Papier. Deutschland, wohl um 1790. Fol. Mit 17 tls. gefalt. kolor. Grundrissen. 67 Bl. (das letzte weiß). Läd. Pgt. d. Zt. (4)
Schätzpreis: 500,- €
regelbesteuert 16% MwSt.
Ergebnis: 250,- €


Anonymer Architekturtraktat, gedruckt von uns nicht nachweisbar; in ordentlicher Kurrentschrift, nahezu ohne Korrekturen. – Abhandlung mit allgemeinem „Vorbericht“ zu den verschiedenen Arten der Baukunst (7 ½ S.) und systematischen Ausführungen zur Zivilbaukunst mit Kapiteln etwa „Von der Bequemlichkeit“, „Von der Schönheit“, „Von der Dauerhaftigkeit“, „Von der Erfindungs Art in der Baukunst“, „Von Treppen“, „Von Frey Treppen“, „Von Erfindung der Grundrisse“, „Von Einteilung der Zimmer in bürgerlichen Gebäuden“, „Von Eckhäußern“, „Von freystehenden Landhäußern“, „Von adeligen Wohnhäußern“ und „Von der Anlage fürstlicher Schlößer auf dem Lande“. – Die am Ende eingebundenen Grundrisse von Schlössern und Palais illustrieren die theoretischen Ausführungen. – Einige Blätter aus der Lage mit den Plänen entfernt, die Pläne tls. mit Randschäden, einer mit Einriß, etw. fleckig, leicht gebräunt.