353: PEST – (MANNAGETTA, J. M., UND P. DE SORBAIT),

Pest-Beschreibung und Infections-Ordnung. Wien, A. Heyinger, 1727. Fol. Mit doppelblattgr. Kupfertafel. 4 Bl., 92 S., 12 Bl., S. 93-289 (recte 285), 11 Bl. Pgt. d. Zt. (Altersspuren). (36)
Schätzpreis: 800,- €


Erste Ausgabe. – Holzmann/Bohatta I, 8607. Slg. Mayer 2975. Gugitz 9184. Blake 345. Lesky 496. – Vgl. Hirsch/Hübotter V, 344. – Von einem unbekannten Herausgeber kompiliert: zunächst (mit eigenem Titelblatt) Abdruck der von Paul de Sorbait aus dem Manuskript Mannagettas herausgegebenen Pestordnung Wiens, nach S. 92 die Infektionsordnung Kaiser Leopolds I. von 1679, schließlich die Beschreibung der Seuche in Wien 1713 und eine Dokumentation ihrer Bekämpfung mittels verschiedener Erlasse. – Die Tafel zeigt die Wiener Karlskirche, als Votivkirche nach dem Ende der Pestepidemie von 1713 erbaut. – Vorderer fliegender Vorsatz entfernt, etw. fleckig, gebräunt.

First Edition. – Missing front flyleaf, somewhat soiled, tanned. – Contemporary vellum (traces of age).