3434: ÖSTERREICH – GÖTTWEIG – (BESSEL, G. VON, UND F. J. VON HAHN),

Chronicon Gotwicense. Bd. I (alles Erschienene). Tegernsee, Klosterdruckerei, 1732. Fol. Mit gestoch. Frontisp., gestoch. Widmung, 38 Kupfertafeln, 3 Kupferstichkarten sowie zahlr. gestoch. Initialen und Vign. 9 Bl., XXXVI, 890 S. (ohne den Zwischentitel), 23 Bl. Lose Lagen, ohne Einband. (231)
Schätzpreis: 400,- €
Ergebnis: 200,- €


MNE I, 69. Holzmann/Bohatta I, 9447. Graesse I, 353. ADB II, 567, und X, 358. – Eine der frühesten und wertvollsten Arbeiten über Paläographie, Diplomatik und historische Geographie. Der junge Geistliche Franz Joseph von Hahn erhielt vom Göttweiger Abt Bessel den Auftrag, eine Geschichte des Klosters zu schreiben, und ist wohl der eigentliche Verfasser des vorliegenden Werkes, das wegen der Reproduktionen von Handschriften und Urkunden (von Konrad I. bis Friedrich II.) bis heute sehr geschätzt wird. Die eigentliche Chronik des Klosters erschien nie. – Titelvignette und Frontispiz jeweils mit einer Ansicht des Klosters. – Es fehlt der Zwischentitel nach S. 440. – Tls. mit Randläsuren, anfangs etw. wasserrandig, leicht fleckig.