340: JOSEPHUS, FLAVIUS,

Historien und Bücher: Von alten Jüdischen Geschichten. (Übers. von Conrad Lauterbach). Straßburg, Th. Rihel, 1575. Fol. Mit Titelbordüre, Druckermarke am Ende und 111 Textholzschnitten von Ch. van Sichem und Ch. Stimmer nach Tobias Stimmer. 6 nn., 524 num., 20 nn. Bl. Leicht läd. blindgepr. Schweinsldr. d. Zt. über Holzdeckeln (Schließen defekt). (110)
Schätzpreis: 1.200,- €
Ergebnis: 600,- €


Vierte Straßburger Ausgabe dieser Übersetzung. – Vgl. VD 16 J 982. Muller 545, 50. – Nicht im STC und bei Adams. – Freie Wiedergabe der Chronik von Flavius Josephus in der Übersetzung von Conrad Lauterbach. Thieme und Becker (XXXII, 59) zählen die Holzschnitte zu den schönsten Erzeugnissen der deutschen Formschneidekunst der 2. Hälfte des 16. Jahrhunderts. – Druckermarke datiert 1578.

NACHGEB.: HEGESIPPUS, Fünff Bücher: Vom Jüdischen Krieg. Jetz newlich auß dem Latein auffs trewlichest verteutschet (durch C. Lauterbach). Ebda. 1575. Mit Titelbordüre, Druckermarke am Ende und 21 Textholzschnitten (wie oben). 6 nn., 118 num., 6 nn. Bl. (letztes weiß). – Mit Kennzeichen von VD 16 H 1261 und 1262. Muller 546, 51. – Nicht im STC und bei Adams. – Einer von zwei Drucken aus demselben Jahr. – Kennzeichen: Blatt 1b mit "Summa Privilegii Caesarei" (wie VD 16 H 1261), auf der letzten bedruckten Seite "Teutschen starcke Leut" (wie VD 16 H 1262; nicht "Teutsche").

Vorderes Innengelenk etw. angebrochen, fliegendes Blatt mit Besitzvermerk, dat. 1855, Titel des ersten Werkes mit Kaufvermerk, dat. 1621, das weiße Blatt am Ende und das hintere fliegende Blatt mit Rezepten von alter Hand, hinterer Spiegel mit Besitzvermerk, dat. 1816; beide Werke stellenw. fleckig und gebräunt.

Fourth Strasbourg edition of this translation. – Additional bound: One of two printings from the same year. – Characteristics: Leaf 1b with "Summa Privilegii Caesarei" (like VD 16 H 1261), on the last printed page "Teutschen starcke Leut" (like VD 16 H 1262; not "Teutsche"). – Upper inner joint somewhat bursted, fly-leaf with ownership entry, dated 1855, title of the first work with purchasing note, dated 1621, the blank leaf at the end and the lower fly-leaf with recipes by contemporary hand, lower paste-down with ownership entry, dated 1816; both works here and there soiled and browned. – Contemporary slightly damaged blind-pressed pigskin over wooden boards (clasps defective).