3394: ROBINSON, JULIAN,

Weiberherrschaft. Erste und vollständige Übertragung aus dem Englischen von E. von Berini-Bell. Privatdruck. 3 Bde. Leipzig (= Wien) 1909. Mit 6 ganzseit. Zeichnungen und Buchschmuck von K. M. Diez. VIII, 162 S., 1; 3 Bl., 160 S., 1; 3 Bl., 152 S., 1 Bl. OLdr. mit Rücken – und Deckelvg. (Kapitale von Bd. I defekt, alle Bde. berieben). (269)
Schätzpreis: 400,- €
regelbesteuert 7% MwSt.


Nr. 503 von 650 Exemplaren. – Hayn/Gotendorf II, 286, und VI, 487. Bilder-Lexikon IV, 663 (danach unsere Lokalisierung). Weigel, Kryptadia, 288: "Auesserst selten und gesucht. Eines der interessantesten und merkwürdigsten Bücher der erotischen Weltliteratur." – Paul Englisch findet im Bilder-Lexikon einen Superlativ: "Neben ‘Venus in Indien’ und ‘Frank und Ich’ das beste moderne Erotikon Englands." – Das englische Original war 1893 unter dem Titel "Gynecocrazy: A Narrative of the Adventures and Psychological Experiences of Julian Robinson" erschienen (Kearney 1563). Neben der vorliegenden gibt es "noch eine andere schlechte Uebersetzung davon, betitelt: ‘Die Herrschaft des Unterrockes. Milwaukee 1898’" (Bilder-Lexikon). – Hinter dem Pseudonym des Übersetzers steckt möglicherweise Julius Eichenberg. – Vereinzelt minimal fleckig.