3379: KRETZSCHMAR, BERNHARD

(Döbeln 1889-1972 Dresden), Straßenszene. Aquarell über Bleistift auf Papier. Sign. und dat. 1942 (Lesung uneindeutig). Sichtmaß: ca. 54 x 75 cm. – Im Passepartout unter Glas (ungeöffnet). (7)
Schätzpreis: 1.800,- €


Bernhard Kretzschmar, an der Akademie in Dresden ausgebildet, war 1932 Mitbegründer der Dresdner Sezession. Zur Zeit des Dritten Reiches galt er ab 1936 als "entarteter" Künstler. – Die nur schwer leserliche Datierung ordnet unser Aquarell in die Zeit des Zweiten Weltkriegs ein. Kretzschmar zeigt eine recht ruhige Stadtansicht an einem Sommertag. In einer leichten Kurve in die Tiefe führend, ist die Straße mit einigen Passanten und Pferdefuhrwerken belebt. Die Szene erinnert städtebaulich an das Aquarell "Mittag in Nadworna" (um 1942/43). Möglicherweise handelt es sich um einen weiteren Straßenzug in dieser Kleinstadt (heute Nadwirna) im Westen der Ukraine. – Mit Klebespuren an den Ecken und winzigen Flecken.