3370: QUANTZ, J. J.,

Versuch einer Anweisung die Flöte traversiere zu spielen; mit verschiedenen, zur Beförderung des guten Geschmackes in der praktischen Musik dienlichen Anmerkungen begleitet, und mit Exempeln erläutert. 2. Aufl. Breslau, Korn, 1780. 4º. Mit gestoch. Kopfvign. und 24 Notenkupfern auf 12 beidseitig bedruckten Tafeln. 8 Bl., 334 S., 9 Bl. Leicht läd. Hldr. d. Zt. (260)
Schätzpreis: 1.200,- €
regelbesteuert 7% MwSt.


RISM B VI, 677. Hirsch I, 478. – Das musiktheoretische Hauptwerk von Johann Joachim Quantz (1697-1773), "heute die sicherste und beste Quelle, ein Urtheil über die Zeit der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts zu erlangen" (ADB XXVII, 23). Der Flötenlehrer Friedrichs des Großen gibt hier nicht nur eine auf 40 Seiten abgefaßte Flötenschule, sondern behandelt vor allem zahlreiche allgemeine Fragen der Musik: der musikalischen Bildung, der Grundlagen der Harmonielehre, der Aufführungspraxis, "Wie ein Musikus und eine Musik zu beurtheilen sey", "Von den Pflichten aller Accompagnisten überhaupt" und vieles mehr. – Vorderes Innengelenk etw. angebrochen, leimschattig, gering fleckig, papierbedingt leicht gebräunt.