3256: SAXE, CH.,

Lapidum vetustorum epigrammata et periculum animadversionum in aliquot classica marmorum k-Esyntagmatak-A (Graece). Leipzig, Langenheim, 1746. 4º. Mit figürlicher gestoch. Titelvign. 83 S., 1 Bl. Hldr. d. Zt. mit Rvg. und Rsch. sowie goldgepr. Wappensupralibros des Grafen von Bünau (gering fleckig, berieben und bestoßen). (203)
Schätzpreis: 300,- €
regelbesteuert 7% MwSt.
Ergebnis: 300,- €


VD 18 15321460. Hamberger/Meusel VII, 43. – Christoph Saxe (1714-1806) war Professor der Altertümer und schönen Wissenschaften in Utrecht. – Dublette aus der "Bibliotheca Bunaviana", welche von dem Historiker Heinrich Graf von Bünau (1697-1762) auf dessen Gut Schloß Nöthnitz zusammengetragen wurde und zu den umfangreichsten Büchersammlungen der damaligen Zeit in Sachsen zählte. Die Bibliothek wurde 1769 von Bünaus Sohn an Kurfürst Friedrich August III. verkauft und ist seither Bestandteil der Sächsischen Landesbibliothek. – Fliegender Vorsatz mit Inventarnummer von alter Hand und verso mit dem Vermerk "Doubl. 605", etw. gebräunt und gering fleckig.