324: LEMERY, N.,

Cours de Chymie, oder: Der vollkommene Chymist, welcher die in der Medicin gebräuchlichen chymischen Proceße auff die leichteste und heilsamste Art machen lernt. Ins Teutsche übers., auch wiederum auffs neue und correcteste revidiret. Dresden, Winckler, 1713. Mit 7 Kupfertafeln (davon eine gefaltet). 34 Bl., 652, 386 S., 22 Bl. (das letzte weiß). Pgt. d. Zt. (Rücken mit kleinen Beschädigungen, berieben, fleckig). (19)
Schätzpreis: 400,- €
regelbesteuert 7% MwSt.
Ergebnis: 400,- €


Neu 2303. Brüning 3476. – Vgl. Ferguson II, 20. Wellcome III, 487. Ferchl 307 (jeweils andere Ausgaben). – Die französische Original-Ausgabe war 1675 in Paris, die erste deutsche 1698 ebenfalls in Dresden erschienen. – "Dieses Buch war zu Lebzeiten Lemerys und noch lange nach seinem Tode das Hauptbuch der Apotheker und Scheidekünstler" (Philippe 505). – Die Kupfer zeigen Brennöfen, Destillen, chemische Geräte etc., das Faltkupfer mit der "Erklärung der gemeinsten Chãmischen Zeichen". – Tls. stärker gebräunt und braunfleckig.