3224: CONCORSO D’ORNAMENTI

(premiate dall' I. R. Accademia delle Belle Arti in Milano). 29 Lief. in einem Bd. O. O., Dr. und Jahr (Mailand, Selbstvlg. der Akademie, 1821-41). Gr.-Fol. Mit 70 Kupfertafeln. Stark beschäd. Hldr. d. Zt. (Vorderdeckel lose). (218)
Schätzpreis: 2.500,- €
regelbesteuert 7% MwSt.
Nachverkaufspreis: 1.250,- €


Vgl. Ornamentstichslg. Berlin 604 (Gesamtausg. 1847 mit 67 Tafeln). – Publikation der von der Mailänder Kunstakademie prämiierten Arbeiten aus den Jahren 1806-41. Vorliegen 29 Lieferungen mit eigenen Titeln; darauf sind jeweils die verschiedenen Widmungsempfänger und Preisgeldgeber genannt, außerdem werden die Aufgabe und die prämiierte Arbeit vorgestellt sowie ein Auszug aus deren Beurteilung abgedruckt. – Enthalten sind insgesamt 70 Tafeln mit Umrißradierungen von Kandelabern, Weihwasserbecken, Leuchtern, liturgischem Gerät, Grabmälern, Brunnen, Bauornamenten usw., entworfen und gestochen von L. Castellini, L. Bramati, A. Brusa u. a. – Die Tafeln sind durchgehend römisch von I-LXIX numeriert, die Nummern XV, XVI, XVII und XVIII bilden jedoch nur eine Tafel; es gibt Einschalttafeln XLV A und LVI A, ferner sind am Ende zwei nicht numerierte Tafeln eingebunden. – Einige Tafeln mit verschiedenen kleinen Blindstempeln, tls. leicht fleckig. – Äußerst selten.

Publication of works from the years 1806-41 rewarded by the Milano academy of art. Here we have 29 issues with separate titles; named there are the various persons with dedication and the sponsors of prize money, furthermore the task and the rewarded work are presented and an extract of the assessment is printed as well. – Included are altogether 70 plates with outline etchings of candelabra, holy water fonts, candlesticks, liturgical equipment, gravestones, fountains, construction ornaments etc., designed and engraved by L. Castellini, L. Bramati, A. Brusa a. o. – The plates are numbered throughout in Roman figures from I-LXIX, there is however only one plate containing the numbers XV, XVI, XVII and XVIII; there are plates intercalated XLV A and LVI A, furthermore bound-in at the end two unnumbered plates. – Some plates with blind tooling, partly slightly soiled. – Extremely rare. – Contemporary heavily damaged half calf (front cover loose).