3192: WITTELSBACHER – AUGUSTE FERDINANDE VON BAYERN

(Florenz 1825-1864 München), Sammlung von 31 Zeichnungen (Gouachen, Aquarellen und Bleistiftzeichnungen, meist auf Papier, wenige Blätter auf dünnem, reliefierten Karton). Einzelne Bl. sign. und italienisch ortsbezeichnet "Napoli", "Nymphenburg" und "Monaco", vereinzelt dat. 1842-44. Ca. 14,3 x 11,6 bis 30,5 x 47 cm. (100)
Schätzpreis: 1.500,- €
Ergebnis: 1.000,- €


Die Sammlung besteht vor allem aus Gouachen mit porträthaft dargestellten Blütenzweigen, darunter Mohn, Hibiskus und Rosen. Die Zeichnungen auch mit anderen Motiven, wie einem Papagei, Trauben auf einem Teller und einer südlichen Küstenszene mit Gebäuden. – Auguste Ferdinande wurde als Erzherzogin von Österreich und Prinzessin von Toskana geboren. 1844 heiratete sie den späteren Prinzregenten Luitpold von Bayern und wird im beiliegenden Schreiben von 1923 als "Prinzessin Luitpold von Bayern" geführt. Die Blätter entstanden also noch während ihrer Jugendzeit in Italien, was auch die italienischen Beschriftungen erklärt, und zu Beginn ihrer Ehe mit Luitpold, die 1844 geschlossen wurde. Vor allem die Gouachen sind mit äußerster Sorgfalt und Liebe zur naturalistischen Darstellung ausgeführt. – Meist mit beschnittenen Rändern, einzelne Blätter mit Randeinrissen und Fleckchen, tls. leicht gebräunt. – Aus Wittelsbacher Besitz.

Collection of 31 works on paper in watercolour, gouache and pencil. Individual sheets signed, inscribed "Napoli", "Nymphenburg" and "Monaco" and dated 1842-44. – Auguste Ferdinande was born Archduchess of Austria and Princess of Tuscany. In 1844 she married the later Prince Regent Luitpold of Bavaria and is listed in the enclosed letter of 1923 as "Princess Luitpold of Bavaria". The sheets were therefore created during her youth in Italy. – Mostly trimmed, individual sheets with marginal tears and small spots, partly slightly tanned.

Provenance: House of Wittelsbach (former Royal Family of Bavaria). – Provenienza: Casato di Wittelsbach (l’ex famiglia reale delle Baviera).