3177: TRENTSENSKY, MATTHIAS

(Wien 1790-1868 ebda.), Acht Landschafts – und Tierstudien. Anonyme Federlithographien auf dünnem Papier. Bezeichnet und num., meist von E. Sieger für M. Trentsensky in Wien gedruckt, ca. 1840-60. Je ca. 18,5 x 31 cm. (8)
Schätzpreis: 300,- €


Thieme/Becker XXXIII, 379. – Aus der Folge "Landschaft und Staffage-Studien nach der Natur", einer Folge von Vorlegeblättern zum Zeichenunterricht nach Radierungen von Johann Adam Klein (1792-1875) und Johann Christoph Erhard (1795-1822). Vgl. dazu C. Jahn, Das Werk von Johann Adam Klein, München 1863, S. 166, und A. Apell, Das Werk von Johann Christoph Erhard, Dresden 1866, S. 12. – Vorhanden sind die Blätter 3 (2), 8 (2), 9-11 und 16. – Der für seine "Man(n)dlbögen" (Bilderbogen) bekannte österreichische Verleger und Lithograph verlegte zahlreiche lithographische Folgen, die allesamt selten sind. 1843 übernahm Eduard Sieger den Verlag Trentsensky und gab diese Bogen noch bis etwa 1880 heraus. Zwei der hier vorliegenden Blätter ohne den Druckvermerk von Sieger sind mit Sicherheit früher gedruckt worden, sie zeichnen sich durch klarere Linien vom weniger abgewetzten Stein aus. – Die zwei früheren Abzüge etw. fleckig, alle Blätter leicht gebräunt. – In öffentlichem Besitz von uns nicht nachweisbar.