3162: WILLICH, CÄSAR

(Frankenthal 1825-1886 München), Porträt von Friedrich Doll. Öl auf Leinwand, doubliert. Monogr., ortsbezeichnet und dat. "Anvers 1852". 30,5 x 24,5 cm. – Gerahmt (mit Ausbruch). (111)
Schätzpreis: 400,- €


Der Dargestellte ist in Büstenansicht wiedergegeben, den Blick links aus dem Bild gerichtet. Von hier trifft ein helles Licht das Gesicht des bärtigen jungen Mannes. – Willich war in Berlin bei Schlesinger und München bei Schorn Schüler. Dann setzte er sein Malereistudium in der Schweiz, in Paris und Antwerpen fort, wo das vorliegende Porträt entstand. Er betätigte sich auf fast allen Gebieten der Malerei: Genre, Landschaft, mythologische Motive, aber auch Porträts. Unter letzteren ist er vor allem durch sein Porträt Richard Wagners heute bekannt. – Mit kleinen dezenten Retuschen. – Verso auf die Doublierung übertragene Aufschrift mit Namen des Dargestellten und Wiederholung der Datierung. – Provenienz: aus Privatbesitz, Deutschland.