316: ELEONORA MARIA ROSALIA, HERZOGIN ZU TROPPAU,

Freywillig aufgesprungener Granat-Apffel des Christlichen Samariters ... Samt einer Diaet ... wie auch einem neuen Koch-Buch. 2 Tle. in einem Bd. Leipzig, Fritsch, 1709. 4º. 1 Bl., 588 S., 5, 1 Bl., 371 S., 1 Bl. Leicht läd. Pgt. d. Zt. mit 2 intakten Schließen. (184)
Schätzpreis: 240,- €
regelbesteuert 7% MwSt.
Ergebnis: 260,- €


VD 18 90104749 (nur Tl. I). Weiss 2300 Anm. (unter Lichtenstein). Blake 460. Wellcome II, 518. – Vgl. Ferguson I, 235. Horn/Arndt 128. – Die erste außerhalb Österreichs gedruckte Ausgabe, die neunte überhaupt und die sechste des Kochbuches. Eines der berühmtesten Beispiele eines Hausschatzes der volkstümlichen Medizin, erstmals 1695 erschienen. Enthält ca. 1750 Hausmittel für allerlei Krankheiten, darunter zahlreiche diätische Vorschriften für Frauen- und Kinderkrankheiten, aber auch für die Pest, Augen – und Ohrleiden. Der mit eigenem Titelblatt versehene Kochbuch-Anhang im ersten Teil enthält 431 Rezepte unter anderem für Suppen, Knödel, Gebratenes und Backwerk. – Innengelenke angebrochen, fliegender Vorsatz gestempelt und mit Widmung, dat. 1989, mit Anstreichungen in Bleistift, wasserrandig, stellenw. mit Wurmspur (minimaler Buchstabenverlust), gebräunt.