3150: WIERIX, HIERONYMUS

(Antwerpen 1553-1619 ebda.), Drei Kupferstiche. In den Platten sign., nicht dat. (wohl ca. 1615/1630). Ca. 8 x 5 bis 8 x 6 cm (Blattgr.: 18,5 x 14,5 cm). – Lose. (104)
Schätzpreis: 350,- €


Mauquoy-Hendrickx I: 569, I (von III b) – 576, II oder III (von III) – 582, AA (von Ac). – Zur Biographie der Familie Wierix siehe Thieme/Becker XXXV, 537. – Dargestellt sind das Schweißtuch, von Engeln gehalten, der auferstandene Jesus, aus der Lanzenstichwunde in einen Kelch blutend, und Jesus in der Kelter. – Jeweils mit zweizeiligem lateinischen Bibeltext unter den Darstellungen. – Schweißtuch mit Blattweiser, die breiten weißen Ränder der Blätter leicht fleckig und gebräunt. – Aus der Sammlung des Heimatpflegers Hans Roth (1938-2016).