3115: MOSES AM BRUNNEN –

Entwurf für eine Tapisserie. Aquarell über feiner Bleistiftzeichnung auf Papier. Nicht sign. und dat. (19. Jahrhundert). 61,5 x 95 cm. (91)
Schätzpreis: 3.000,- €


Die Szene zeigt, wie Moses im Land Midian die Töchter des Priesters gegen die fremden Hirten verteidigt, die sich am Brunnen in der Wüste den Vortritt verschaffen wollten (Exodus 2, 16-17). – Die Szene findet sich in der Kunstgeschichte nicht allzu häufig dargestellt. Sowohl die Farbgebung wie auch der gezielte Einsatz der Farbflächen sprechen dafür, daß das vorliegende Blatt für einen Wandteppich als Entwurf gefertigt wurde. Stellt man sich vor, wie er für die Tapisserie hat vergrößert werden sollen, wird der monumentale Eindruck der Figuren deutlich, insbesondere der des Moses. Nur ein bedeutender Auftraggeber konnte sich ein solches Stück leisten, das sicher im Zusammenhang eines Moses-Zyklus zu sehen ist. Wir konnten jedoch weder die Tapisserie ermitteln noch den Künstler, der den kleinen Karton schuf. Möglicherweise blieb es bei dem Entwurf, wohl für die französischen Werkstätten. – Mit tls. 3 Zentimeter tiefen Fehlstellen und Einrissen im Rand, kleinen, hinterlegten Löchern und wenigen leichten Kratzern, etw. gebräunt.

Moses and the daughters of Jethro. – Draft for a tapestry. Watercolour and pencil on paper. Not signed or dated (19th century). – The scene shows Moses in the land of Midian defending the daughters of the priest Jethro against foreign shepherds who wanted to gain access to the desert at the fountain (Exodus 2:16-17). – The scene is not depicted very often in art history, and both the colouring and the targeted use of coloured areas suggest a design for a tapestry. – With partly 3 cm deep damages and tears in the margins, small, backed holes, a few light scratches and some browning.