3107: MERIAN, JOHANN MATTHÄUS VON

(Frankfurt/Main 1659-1716 ebda.), Gräfin von Stromthal. Kohlezeichnung mit leichter Weißhöhung auf Bütten. Schwer leserlich sign. und dat. 1712, von späterer Hand in Feder mit dem Künstlernamen beschriftet. 41,4 x 29 cm. Im Passepartout frei schwebend gerahmt (minimale Abplatzungen). (126)
Schätzpreis: 1.000,- €


Die Porträtierte in Ganzfigur sitzend wiedergegeben. In ihrer rechten Hand hält sie eine Flinte, der linke Arm ruht auf einem Felsvorsprung, sodaß sie eine repräsentative, doch auch entspannte Haltung einnimmt. Kaum leserlich taucht ihr Name rechts unterhalb der Blätter auf der Felsenbank auf: "Therese v(on) St(rom)thal". – Papier mit leichten Fleckchen, die oberen Ecken ergänzt, rechts unten mit kleinem Einriß und an der Unterkante mit leichten Quetschfalten. – Provenienz: Sammlung Stiebl; F. A. C. Prestel 1920, Los 2057 (mit Abbildung); C. G. Boener 1924, Los 286; C. G. Boener 1935, Los 188; süddeutscher Privatbesitz.