310: VETERINÄRMEDIZIN – WOLSTEIN, J. G.,

Das Buch für Thierärzte im Kriege, über die Verletzungen, die den Pferden durch Waffen zugefügt werden. Zweite verm. Aufl. Braunschweig, Schul-Buchhandlung, 1797. Mit ausfaltbarer gefalt. Kupfertafel. 8 Bl., VIII, 198 S., 1 Bl. Hldr. d. Zt. (Rücken etw. brüchig, leicht beschabt und bestoßen). (164)
Schätzpreis: 260,- €
regelbesteuert 7% MwSt.
Ergebnis: 130,- €


Vgl. Schrader 1969. – Der aus Schlesien stammende Veterinär- und Humanmediziner Johann Gottlieb Wolstein (1738-1820) gilt als Begründer der wissenschaftlichen Tierheilkunde in Deutschland. Nach langer Reise – und Lerntätigkeit bei den berühmtesten Tierärzten seiner Zeit wirkte er ab 1777-1795 als Leiter des Wiener Tierarznei-Institutes. – Die Tafel doppelt eingebunden. – Respektblatt und Titel gestempelt, leicht fleckig.