3080: GALLE, THEODOR

(Antwerpen 1571-1633 ebda.), "Variarum litaniarum thesaurus figuris aeneis expressus". Gestoch. Titel und 15 Kupfertafeln. In den Platten sign., nicht dat. (Antwerpen, um 1630). Je ca. 13 x 9,5 cm (Blattgr.: 18,5 x 15 cm). – Ohne Einband. (104)
Schätzpreis: 1.000,- €
Ergebnis: 600,- €


Zur Biographie der Künstlerfamilie Galle siehe Thieme/Becker XIII, 105. – Nicht bei Hollstein. – Die bei Th. Galle in Antwerpen erschienene, von ihm selbst (10), seinem Sohn J. Galle (4) und H. Wierix (1; Mauquoy-Hendrickx II, 1342) gestochene Folge (Titel ohne Stechersignatur) ist in dieser Zusammenstellung sehr selten. Jeweils ein Exemplar mit ebenfalls 16 Blättern befindet sich in der Staatlichen Kunstsammlung Dresden und in der französischen Nationalbibliothek; im "Cataloge van schoone copere platen" (Antwerpen 1721) wird ein Exemplar mit 17 Blättern genannt (S. 13, Nr. 49). – Titel mit Blattweiser, einige Blätter im äußersten Unterrand braunfleckig, oben im weißen Rand mit winzigen Löchern, tls. leicht fleckig und gebräunt. – Aus der Sammlung des Heimatpflegers Hans Roth (1938-2016).