3079: TIPPELSKIRCH – "DENKMAHL DER FREUNDSCHAFT."

(Rückentitel). Stammbuch von Ludwig von Tippelskirch. Mit ca. 40 Einträgen, meist aus Berlin. Dat. 1814-28. Qu.-8º. Mit 2 Aquarellen (davon eines mont.), kolor. Kupferstich und mont. Haarlocke. 80 nn. Bl. Goldgepr. Kalbldr. d. Zt., monogr. und dat. "L. v. T. 1815." (hinterer Deckel mit kleiner Wurmspur, minimal beschabt). (209)
Schätzpreis: 400,- €
regelbesteuert 16% MwSt.
Ergebnis: 240,- €


Freundschaftsalbum des preußischen Militärs Ludwig von Tippelskirch (1794-1846), Sohn des königlich preußischen Obersten Franz August von Tippelskirch (1763-1840) und der Karoline Friederike Christine von Köller (1767-1808), mit Einträgen von Freunden und Verwandten unter anderem aus den Geschlechtern Brandenstein, Hompesch, Köller und Murzynowsky. – Der früheste Beitrag (auf einem eingefügten Blatt) stammt vom 23. Dezember 1814. Die Einträge des Vaters und der Brüder Adolf (1800-1858), Carl (1796-1848) und Leopold (1802-1883) entstanden alle 1815 in Frankreich (Paris und Avenne oder Avenes). – Der Beitrag des Freundes Fr. W. Bayer, am 9. 7. 1816 datiert und mit einem Aquarell illustriert, zeugt mit dem Zusatz "Erinnerung an die freud – und leidvollen Tage und Monden in den Jahren 13 u(nd) 14" davon, daß der Eigner an den Napoleonischen Kriegen teilgenommen hatte. – Die Haarlocke, einmontiert am 26. 8. 1816, stammt von Henriette Rosché, der ersten Ehefrau des Eigners, die er 1817 ehelichte. Die Trauer über ihren Tod 1828 gab schließlich Anlaß zu den spätesten Einträgen in unserem Album, davon einer am 30. 10. 1828, ihrem Beerdigungstag. – Geringe Altersspuren.