3077: OBERITALIENISCHER MEISTER DES 18. JAHRHUNDERTS

Flora und Amorette. Öl auf Leinwand. Nicht sign. und dat. 14 x 20 cm. – In prächtigem vg. Rahmen (leichte Abplatzungen). (208)
Schätzpreis: 2.200,- €


Das kleine, aber sehr lebendig gemalte Bild zeigt eine am Boden lagernde Figur, Flora, die sich im Wind zu räkeln scheint und dabei Blüten aus ihrer erhobenen Hand regnen läßt. Die Blüten reicht ihr eine kleine Amorette links aus einem üppigen Füllhorn. Die Landschaft im Hintergrund ist schon in die sanften Töne des Abends getaucht und erstes Abendrot schlägt sich auf den Blättern des Baumes links nieder. – Womöglich ist dies das Frühlingsmotiv aus einem kleinen, für die private Kammer gedachten Jahreszeitenzyklus. Figurenstil und Motiv deuten nach Oberitalien, doch ließ sich der Künstler bislang noch nicht eindeutig identifizieren. Der lockere Duktus, der Erfindungsreichtum und die sicheren Proportionen sprechen für eine geübte und gefragte Hand seiner Zeit. – Mit Ausbrüchen in der Malschicht und leichtem Berieb am Rand sowie dickem verstaubtem Firnis.

North Italian Master of the 18th century. – Flora and cupid. – Oil on canvas. Not signed and dated. – This is possibly the spring motif from a small seasonal cycle intended for the private chamber. The style of the figures and the motif point to Northern Italy, but the artist has not yet been clearly identified. – With chipping in the painting layer and slight rubbing at the edges as well as thick, dusty varnish. – Framed in a splendid gilt frame (minor chipping).