3076: SOPHIE FRIEDERIKE,

Erzherzogin von Österreich (1805-1872). "Elémens de la Grammaire française". E. französische Grammatik. Nicht dat. Wohl München, 1815. 60 Bl. Grünes Saffianleder mit Rsch., Rvg. und blindgepr. Deckelbordüren und -fileten (mit kleinen Druckspuren, leicht beschabt). (246)
Schätzpreis: 500,- €
regelbesteuert 16% MwSt.


Handschrift wohl aus der Zeit, als die bayerische Prinzessin von dem Philologen Friedrich unterrichtet wurde, später durch das montierte gekrönte Monogramm auf der Titelrückseite als Eigentum von Erzherzogin Sophie markiert. Die Regeln der französischen Grammatik sind ohne jegliche Korrekturen in vollendet stilisierter Antiquakursive geschrieben. – Sophie Friederike war eine Tochter aus der zweiten Ehe von König Maximilian I. Joseph von Bayern. Sie heiratete 1824 Erzherzog Franz, einen Bruder des österreichischen Kaisers Ferdinand I. Ihr Sohn Franz Joseph, Kaiser seit 1848, heiratete 1854 ihre Nichte Elisabeth, genannt Sisi. – Minimale Altersspuren.