3073: CORNELISZOON VAN HAARLEM, CORNELIS (Haarlem 1562-1638 ebda.),

Der Kampf zwischen Odysseus und Iros. Tuscheskizze auf feinem Bütten. Monogr. "CH.", nicht bezeichnet und dat. (wohl um 1585). 21,8 x 17,2 cm. – Auf Trägerkarton unter Passepartout. (9)
Schätzpreis: 1.000,- €
Ergebnis: 500,- €


Thieme/Becker VII, 427 (Biographie). – Verso Anmerkung von alter Hand: "Cornelis van Haarlem nach Baron Liphart". – Vorzeichnung der Personen für den Kupferstich von Jan Muller, ausgeführt von Hendrick Goltzius 1589, ohne die auf dem Kupferstich ausgeschmückten Hintergründe (vgl. Hollstein XIV, 107, 52). – Cornelis Corneliszoon van Haarlem zählt zu den führenden Künstlern des Manierismus in den Niederlanden und ist ein wichtiger Vorgänger von Frans Hals. – Rechts unten alter hs. Vermerk, minimale Knickspuren, leicht fleckig und gebräunt. – Aus der 1890 bei Helbing in München verkauften Sammlung S. Landsinger (verso mit dessen Stempel "S. L." in der linken oberen Ecke; Lugt 2358).

On the bottom right old ms. note, minor crease marks, slightly soiled and browned. – From the collection S. Landsinger sold by Helbing in Munich in 1890 (verso with stamp "S. L." at upper left corner; Lugt 2358). – Mounted on supporting cardboard under passe-partout.